Praktikant*in gesucht: Migrantenstadl

01.06.2018

Die WIESBADEN BIENNALE sucht für das  Projekt „Migrantenstadl“ der Künstlerin und Journalistin Tunay Önder eine*n junge*n engagierte*n Praktikant*in,  die*der einen Einblick in die Vorbereitung und Durchführung des Projektes gewinnen möchte.

Migrantenstadl – so heißt nicht nur Tunay Önders preisgekrönter Blog, sondern während der WIESBADEN BIENNALE vom 23.8.-2.9.2018 auch die Wartburg an der Schwalbacher Straße.

Migrantenstadl – das ist alles in einem – eine postmigrantische Unterhaltungs-Mehrzweckhalle,  in der Mittags zum türkischen Tee „Çay“ selbstgemachte Gözleme gereicht werden, am runden Tisch die Bewohner*innen des Westenends mit geladen Gästen über die vorherrschenden Parallelgesellschaften debattieren und Abends trifft dann Comedy auf Islam, Textterroristen auf Dadaisten und Boxkampf auf Rap-Ladies.

Du kennst dich im Wiesbadener Westend aus, hast Spaß an Kommunikation, gehst gern auf Menschen zu und liebst Musik, Debatten und kulturellen Crossover? Vielleicht sprichst du sogar auch noch Türkisch und hast schon mal mit der Organisation kultureller Veranstaltungen zu tun gehabt?

Dann bewirb Dich bei uns!

Gut wäre, wenn Du so bald als möglich und bis zum Ende des Festivals (02.09.2018) Zeit hättest.

Wenn Du als Migrantenstadl-Praktikant*in Teil der Wiesbaden Biennale sein möchtest,  schick ein paar Zeilen zu Dir und Deinen bisherigen Erfahrungen an uns unter: t.hatje@staatstheater-Wiesbaden.de