Extras

KOI WELCOMES: FATMA AYDEMIR

  • So 26.08 : 15 Uhr

  • 14Koi

Die Autorin und taz-Redakteurin Fatma Aydemir veröffentlicht 2017 ihr Debütroman „Ellbogen“. Sie schreibt von der beinahe-18-jährigen Hazal aus Berlin Wedding, die nach einem – ihrem – Platz in der Welt sucht. Hazal erfährt immer wieder Gewalt auf mehreren Ebenen. Und schlägt zurück. Sie flüchtet in die Türkei, das Herkunftsland ihrer Eltern – und wieder fühlt sie sich heimatlos.  In ihrem Buch beschreibt Aydemir Mechanismen der Ausgrenzung; und das auf eine tief ergreifende Weise und ohne wegschauen zu können. Nun laden wir sie nach Wiesbaden zu uns ins KOI ein, um über ihren Roman – und die Biennale zu sprechen: Wer spricht hier aus welcher Perspektive? Wie funktioniert Kunst ohne Ausgrenzung?

Die Veranstaltung ist kostenfrei und für alle Interessierten geöffnet.